05er Fanblog Rotating Header Image

Vor dem Spiel gegen den HSV: Interview mit Nedfuller

Das letzte Spiel des kommenden 25. Spieltags wird das Auswärtssspiel der 05er gegen den HSV sein. In der Hinrunde besiegte der HSV die Rheinhessen mit einem späten 1:0-Sieg. Im Gedächtnis ist mir von damals der andauernde Regen geblieben der noch mithalf, die miese Stimmung an diesem Tag zu verstärken. Und so ging ich damals völlig durchnässt nach dem Spiel zurück zum Auto.

Grund genug für mich, diese negativen Erinnerungen und Eindrücke positiv neu zu belegen. Einen Anfang mache ich mit Florian (aka Nedfuller) der mit seinem Nedsblog den HSV aus Fan- und Bloggersicht begleitet. Florian war so freundlich mir für ein paar kurze Fragen zu Verfügung zu stehen.

Der HSV hat in der Hinrunde es nicht geschafft, immer eine Topleistung abzurufen. Unter anderem sei das Spiel gegen St. Pauli und gegen Werder Bremen genannt. Dennoch kann man nicht behaupten, das Hamburg unerfolgreich spielt – es ist nur noch nicht so ganz eine klare Tendenz erkennbar. Denkst Du, das sich der HSV noch fängt und seinen zu Beginn gestarteten Aufwärtstrend wieder fortführen kann?

Topleistungen? Haben wir in dieser Saison einmal eine Topleistung abgerufen? Ich erinnere mich an das Spiel gegen Wolfsburg, da haben wir gut gespielt aber verloren. In dieser Saison schaffen wir es nicht konstanz in unser Spiel zu bringen. Es fehlt immer an etwas: Torerfolg, Einsatz, Laufbereitschaft, Glück, es ist immer was im Weg.
Fangen wir uns noch? Da für gibt es leider zu viele Faktoren, die keine Ruhe in den Verein bringen. Keiner weiß, was mit dem Trainer wird, viele Spieler wissen nicht, ob sie nächste Saison noch da sind, was bringt der neue Sportchef und haben wir noch den gleichen Vorstand? Es ist diese Saison niemals Ruhe im Verein. Wie soll es da auf dem Platz eine konstante Leistung geben.

Das Erreichen von europäischen Startplätzen ist sicherlich eines der Saisonziele doch hat man als Fan auch den Eindruck, das die Mannschaft alles dafür tut?

Nicht immer, eher selten. Aber wie oben beschrieben, warum sollte man Topleistung bringen, wenn man vielleicht nicht mehr gewollt ist?
In den letzten Jahren haben wir einiges erreicht (zweimal im UEFA Cup Halbfinale spielt, einmal im Halbfinale des DFB Pokals, die letzten 7 Jahre immer international dabei), vielleicht reicht das ja einigen Spielern. Der Biss fehlt. Aber will ich in die EuropaLeague? Einerseits fehlen mir die Flutlichtspiele, andererseits würde es über so vieles hinwegtäuschen.

Als Ruud van Nistelroy im Winter 2009/2010 verpflichtet wurde schwappte eine Welle der Euphorie ob dieses Transfers durch die Fanlandschaft. Und sicherlich dankte es van Nistelroy durch seinen Einsatz und wichtige Tore. In letzter Zeit scheint der Stern von Ruud gesunken zu sein – wie erklärst Du Dir das?

Real Madrid. Die machen anscheinend alles kaputt im Kopf eines Spielers. Zumindest bei Ruud van Nistelrooy scheint es so. Ich war von Anfang an nicht bei den Ruuuuuuuuuuud Rufern dabei, dafür war zu viel Skepzis in mir, er war ja verletzt und kam nur langsam in Schwung. Sein erster Eindruck war aber ein sehr positiver, er nahm sich unseren 18 jährigen Heung Min Son unter seine Fittiche und er wirkte absolut bei uns in Hamburg angekommen. Seine Fitness kam zurück und damit auch seine Tore. Dann im Winter klopft Real Madrid an, weil sie dringend einen Stürmer suchten. Ruud war nicht mehr der Alte: er wollte unbedingt weg. Die Leistungen ließen nach und mittlerweile sitzt er auf der Bank.
Er ist eben am Ende des Tages auch nur ein Fußballprofi. Zum Glück habe ich mein Herz nie an ihn verschenkt, meine Enttäuschung hält sich in Grenzen. Ich sage immer: Die Rückennummern wechseln, die Raute bleibt.

Wie stehen die Fans zum HSV Trainer Armin Veh?

Ich erkenne nicht, welches Konzept Armin Veh verfolgt, welchen Gameplan er hat. Wir haben viele Systeme ausprobiert, gerade am Anfang einige, die so gar nicht zu unseren Spielern paßte. Im Gegensatz zu eurem Trainer habe ich zum Beispiel auch nicht das Gefühl, daß er seinen -wenn er denn vorhanden ist- Gameplan ändern kann.
Armin Veh ist seit 20 Jahren im Profigeschäft. Er weiß also, wie alles funktioniert. Das merkt man ihm an. Er wirkt immer distanziert zum Verein, so als er wüßte, daß er bald gehen muß. Und es wirkte seit seiner Verpflichtung so.
Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, daß wir jedes Jahr einen neuen Trainer haben.

Am kommenden Samstag reist der 1. FSV Mainz 05 an – sicherlich eine der Überraschungsmannschaften der laufenden Saison. In der Hinrunde hat der HSV bei strömendem Regen kurz vor Schluss durch Paolo Guerero den 1:0 Siegtreffer erzielt. Was denkst Du, wie die bevorstehende Partie verlaufen wird?

Ähnlich. Ihr versteckt euch auch auswärts nicht, was uns entgegen kommt. Stellt sich der Gegner nur hinten rein, finden wir in der Regel keinen Weg ein Tor zu erzielen. Wir müssen es also schaffen, daß Spiel so lange wie möglich offen zu halten, am besten früh ein Tor schießen, damit ihr weiter nach vorne spielen müßt.

Herzlichen Dank für das Interview

Bild: Eduard Andrae

qrCode
Mit Abgabe des Kommentars bestätige ich die Kenntnisnahme der Kommentierregeln und bin mit den möglichen Folgen einverstanden!
blog comments powered by Disqus
Sitemap